Die Bedeutung von "Emotionaler Intelligenz" für Studenten

 

Jeder kennt den Begriff IQ - Intelligenz Quotient!

 

Aber wusstet Ihr, dass es auch eine EMOTIONALE INTELLIGENZ gibt? Und diese oft weit wichtiger für Euren späteren Erfolg in Beruf und Karriere ist als Euer Intelligenz Quotient?

 

Der Begriff "Emotionale Intelligenz" wurde erst mit dem gleichnamigen Bestseller des amerikanischen Psychologen und Wissenschaftjournalisten Daniel Goleman weltweit bekannt.

 

Was ist Emotionale Intelligenz genau?

Emotionale Intelligenz ist eine praktische Alltagsintelligenz, bewusst mit eigenen Gefühlen umzugehen und diese gekonnt zur Lösung von Problemen, zum Klären von Konflikten und Erreichen von Zielen einsetzt.

 

Mit mehr Einsicht in die Innenwelt und Kenntnis eigener Persönlichkeitsteile gelingt es, mit der komplexen Welt der Emotionen, Reaktionen und Wechselwirkungen mit anderen Menschen souveräner umzugehen.

 

Im Gegensatz zur klassischen Intelligenz können die grundlegenden Fähigkeiten von emotionaler Intelligenz - innerlich achtsam zu sein, sich selbst zu führen und mit Einfühlungsvermögen Beziehungen gut zu gestalten - bewusst gelernt und entwickelt werden.

 

Wenn Ihr lernt eine bessere Kenntnis von und einen bewussteren Umgang mit Euren Gefühlen, Gedanken und Verhaltensmuster zu erlangen, seid Ihr in der Lage Euch selbst besser zu steuern sowohl in persönlich schwierigen Situationen als auch in Eurer Beziehung zu anderen - ganz egal ob im Alltag, im Studium oder im späteren Job.

 

Im Studium könnt Ihr durch Emotionale Intelligenz zum Beispiel

  • Einen besseren Umgang mit Stress und Druck erreichen
  • Eure Selbstmotivation steigern
  • Ein besseres Time Management erlangen
  • Eure Prüfungsängste reduzieren
  • Lernen Konflikte produktiv auszutragen
  • Euer Lampenfieber vor Vorstellungsgesprächen vermindern
  • Eure Anliegen besser in Gruppen, Gremien und Diskussionszirkeln einbringen
  • Eine ausgewogenere Mischung zwischen Studium und Privatleben finden

 

 

Emotionale Intelligenz ist übrigens mittlerweile eine Schlüsselkompetenz von guter, zeitgemässer Führung und wird in vielen Führungskräftetrainings vermittelt.

 

Je früher man anfängt seine Emotionale Intelligenz zu schulen, desto leichter fällt es einem im späteren Berufsleben (aber auch im Privatleben!) auf diese entscheidende Ressource zurück zu greifen. Das Studium mit seinen vielfältigen Herausforderungen an die eigene Persönlichkeit ist dafür ein idealer Rahmen!

 

 

Studentencoaching-München unterstützt Dich bei der Entwicklung Deiner Emotionalen Intelligenz durch

  • Erlernen von innerer Achtsamkeit
  • Reflektion Deiner Gefühls-, Gedanken- und Verhaltensmuster
  • Kennenlernen Deiner Persönlichkeitsteile
  • Bewusstmachen, welche Wechselwirkung Du mit anderen Menschen hast.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Till (Samstag, 29 März 2014 22:19)

    Vielen Dank für diesen Beitrag über emotionale Intelligenz. Ich habe mich in der letzten Zeit intensiver mit dem Thema emotionale Kompetenz, EQ und Co. beschäftigt und finde es unglaublich interessant. Ich habe auch versucht, meine emotionale Intelligenz selbst zu verbessern und auch Fortschritte in manchen Bereichen gesehen, allerdings denke ich, dass das Training der emotionale Intelligenz oder EQ viel Zeit braucht.

 

Studentencoaching-München

 

Kobellstraße 2

(U-Bahn Goetheplatz)

 

80336 München

 

Telefon: 089 697 59 564

Mobil:    01577 159 52 53

 

E-Mail: info@studentencoaching-muenchen.de

 

Kontaktformular

 

 

 

© COPYRIGHT 2018 STUDENTENCOACHING-MÜNCHEN - ALLE RECHTE VORBEHALTEN